WIR HABEN DIE BESTEN!
LERNEN SIE UNSER TEAM KENNEN!

UNSER INHOUSE TEAM

LANDAU
CHRISTOF

MALERMEISTER, INHABER

IMMELNKÄMPER
RITA

ASSISTENZ

UNSER TEAM

Barsukov
Alexander

MALER UND LACKIERER

Brandl
Sascha

MALER UND LACKIERER

Gertzen
Markus

MALER UND LACKIERER

Fink
Ingo

MALER UND LACKIERER

Hergarten
Dominik

MALER UND LACKIERER

Ishan
Onur

MALER UND LACKIERER

Mengel
Maik

MALER UND LACKIERER

Raddatz
Tim

MALER UND LACKIERER

Richter
Thomas

MALER UND LACKIERER

Schmidt
Marcus

MALER UND LACKIERER

Hähnlein
Leon

AUSZUBILDENDER

Wilke
Marcel

AUSZUBILDENDER

WIR BILDEN AUS!
WERDE TEIL EINES STARKEN TEAMS!

Was erwartet Sie in diesem Beruf?
In diesem Handwerksberuf muss jeder Auszubildende Farbe bekennen. Die Fachrichtung, in der wir ausbilden heißt „Gestaltung und Instandhaltung“: Wer sich dafür entscheidet, gestaltet Innenräume und Fassaden, verlegt Bodenbeläge und verschönert Wände mit verschiedenen Maltechniken, Tapeten oder Dekorputzen.
Was erwartet Sie in der 3-jährigen Ausbildung? 

Sie werden in allen Bereichen des Betriebes eingesetzt und bekommen so Einblicke in das Tagesgeschäft und das Handwerk. Mit der Zeit werden Sie selbständig einzelne Tätigkeiten durchführen.

 Doch für diesen Beruf reicht es bei weitem nicht aus, den Pinsel schwingen zu können, unter-schiedliche Maltechniken und Materialkunde gehören zum Wissen. 
Maler und LackiererInnen übernehmen Restaurierungsarbeiten genauso wie Untergrund-behandlungen. Sie lernen, wie man Farbtöne mischt und was bei der Lagerung und Entsorgung von Abfall- und Gefahrstoffen zu beachten ist. Umwelttechnik und Nachhaltigkeit auch hier ein großes Thema.
Dazu benötigen Sie eine große Portion Kreativität, Sinn für Ästhetik und Ausführung. Neben dem Bereich Gestaltung und Innengestaltung, kannst du dich auch auf Bauten- und Korrosionsschutz oder Kirchenmalerei und Denkmalpflege spezialisieren.
In der Berufsschule erlernen Sie die Grundlagen Ihres Berufes und das Ganze findet in der Arnold-Bode- Schule in Kassel statt – mehr dazu unter www.arnoldbodeschule.de. Die Ausbildung fängt in der Regel am 1. September des Jahres an.
Der Malerberuf hat Zukunft: GesellenInnen im Maler- und Lackiererhandwerk können auch als Vorarbeiter tätig sein. Einige absolvieren später ihre Meisterprüfung. Für Karriere- Freaks ist sogar ein Studium drin. – rosige Aussichten also. Aber erstmal kommt die Zwischenprüfung, sie soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Die Ausbildung schließt dann mit einer Prüfung ab.

Wozu sollten Sie „Ja“ sagen können?
Ich habe Interesse an Farbe und Gestaltung
Ich habe Spaß am Umgang mit Menschen und kann mich in ein Team einfügen.
Ich bin zuverlässig, freundlich und habe handwerkliches Geschick.
Mathematik ist nicht gerade ihr Lieblingsfach aber Sie kennen sich aus:

Sie können Zahlen zusammenzählen, voneinander abziehen, teilen und mal nehmen.
Kein Problem- Das Umrechnen von Maßeinheiten – Flächen- und Längenmaße 
z.B. 1 m = 10 dm – Wieviel cm hat 1 m?
Sie können das Umrechnen von Rauminhalten z.B. 1 m³ = 1 m x 1 m x 1 m oder
1 m³ = 10 dm x 10 dm x 10 dm oder 1 m³ = 1000 cm³ und wieviel „ml“ ein Liter hat ist Ihnen bekannt.
Das Ganze ist keine Zauberei, aber Sie brauchen das Wissen zum Berechnen von Flächen und Mischungsverhältnissen.

Was verdient man in der Ausbildung und wieviel Tage „chillen“?

Ausbildungsvergütungen nach Tarif pro Monat ab 01.08.2020:
1. Ausbildungsjahr: 680 Euro,
2. Ausbildungsjahr: 750 Euro und
3. Ausbildungsjahr: 915 Euro.
Jahresurlaub unter 18 Jahren nach Jugendarbeitsschutzgesetz (JASchG) und danach 23 Werktage.
Keine Angst- Für Fragen ist ihr Ausbildungsbetrieb ja auch noch da

DU HAST LUST DEINE ZUKUNFT FARBIG ZU GESTALTEN?

Sende uns deine aussagekräftige Bewerbung
(Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse)

DU WILLST MAL SCHNUPPERN?

SCHULRPRAKTIKUM

Dein Schulpraktikum ist mehr als nur Herumsitzen und Aufräumen!

Wie unsere Auszubildenden besuchst du die Baustellen, erhältst eine Einführung in die Arbeiten und kannst unter Anleitung mitarbeiten. Für die Schule kannst du gerne Material für dein Praktika-Paper von uns bekommen.

Such dir ein eigenes Thema, durchforste die Medien und überzeuge deinen Lehrer oder die Praktika- Betreuer mit deiner Argumentation.

Das Angebot: Ganzjährig während der Hauptsaison (Mitte März bis Mitte November)

Ansprechpartner/Bewerbung:
Herr Christof Landau: info@landau-malermeister.de

SCHNUPPER PRAKTIKUM

in den Schulferien..

Eine Woche mal kurz in die Zukunft schauen! 



Was dir wirklich Spaß macht, findest du nur heraus, wenn du es ausprobierst. 
Das Schnupper-Praktika ist für Schülerinnen und Schülern, die in den Ferien nicht nur chillen möchten. Einfach anrufen oder E-Mail an christof.landau@t-online.de und deinen Terminwunsch anfragen.

Was kommt auf dich zu?

Im Schnupper-Praktikum fährst du, wie in der Ausbildung, eine Woche lang täglich, sowohl vormittags als auch nachmittags auf die Baustellen. Du hast die Gelegenheit, den Beruf kennenzulernen und mit dem Arbeitsteam und den Auszubildenden zu fahren. Da das Team auch mal direkt nachhause fährt ist es gut eine Straßenbahnkarte für die Woche dabei zu haben.

Klingt spannend?
Ist es auch!

 

SOPHIENSTRASSE 30 | 34117 KASSEL

Tel: 0561 / 133 58
Fax: 0561 / 713090